Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Was tun gegen den "leisen Lärm" und unzufriedene Beschäftigte in Büroflächen? Ansätze aus der angewandten Forschung

M. Eng. Benjamin Johannes Müller Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Benjamin Müller_Fraunhofer IBP

Raum und Arbeitsplatzgestaltung beeinflussen Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit maßgeblich: Störungen oder Arbeitsunterbrechungen durch Gespräche von Kolleginnen und Kollegen bzw. »leiser Lärm« sind eine der Ursachen für die zunehmenden psychischen Belastungen im Büro. Trotz normgerechter Ausführung werden Büroimmobilien den Anforderungen an moderne Arbeitsplätze oft nicht gerecht – denn Normen garantieren in der Regel nur eine Mindestqualität. Am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP werden laufend Forschungsprojekte durchgeführt, um das Potential akustischer Störungen in Büroräumen zu quantifizieren und zusammen mit Industriepartnern Lösungen zu entwickeln, durch die Beschäftigte zufriedener, gesünder und produktiver arbeiten können. Welche Störungen beeinträchtigen Beschäftigte bei der Arbeit besonders und wie lassen sich diese durch technologische, raumakustische aber auch durch arbeitsorganisatorische Maßnahmen verhindern? Einige ausgewählte Forschungsprojekte des Fraunhofer IBP werden in diesem Vortrag vorgestellt.

Benjamin Johannes Müller ist Psychoakustiker am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP. In der Gruppe »Psychoakustik und kognitive Ergonomie« forscht er zur Wirkungsweise raumphysikalischer Umgebungsfaktoren und Soundscapes auf den Menschen. Ein besonderer Fokus seiner Forschungsarbeit liegt auf der Thematik »Büroarbeit« und der damit verbundenen Raumgestaltung.

Tickets/Gutscheine