Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

SCHALL im BIM (Building Information Modeling)

Dipl.-Ing. (FH) Klaus Goldemund OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Klaus Goldemund_OBERMEYER

Nicht nur der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) kommt aufgrund neuer gesetzlicher Rahmenbedingungen und kürzer werdender Innovationszyklen immer größere Bedeutung zu. Schalltechnisch problematisch ist dabei besonders die innerstädtische Nachverdichtung mit den resultierenden kurzen Abständen zwischen TGA-Schallquellen und dem nächstgelegenen Immissionsort. Insofern gewinnt die Erstellung von möglichst detaillierten Rechenmodellen immer mehr an Bedeutung. Building Information Modeling (BIM) ist eine innovative und zeitgemäße Methode für das integrierte Arbeiten im Bauwesen. Architekten und Ingenieure aus den unterschiedlichen Fachdisziplinen generieren sowie koordinieren vernetzt und zentral an einem digitalen Modell große Mengen an Planungsinformationen. Bis dato sind jedoch schalltechnische Kenngrößen i.d.R. nicht Bestandteil eines BIM-Modells. Die Ausbreitungsberechnungen müssen u.E. unverändert mit einem hochspezialisierten Rechenprogramm erfolgen. Die Bearbeitung - insbesondere bei Planungsänderungen - kann jedoch insgesamt beschleunigt werden, wenn das schalltechnische Programm über eine definierte Schnittstelle mit der BIM-Plattform verbunden ist. Über weitere Schnittstellen könnten auch Hersteller von z.B. TGA-Anlagen direkt eingebunden werden.

Klaus Goldemund arbeitet seit über 25 Jahren als schalltechnischer Berater im Bereich der Industrieakustik. Herr Goldemund erstellt u.a. Prognosegutachten, führt messtechnische Abnahmen durch, arbeitet Kosten optimierte Lärmminderungsprogramme aus und ist als Referent tätig. Seit 2017 ist er im Institut für Umweltschutz und Bauphysik bei der OBERMEYER Planen + Beraten GmbH in München Fachbereichsleiter für Industrieakustik.

kontakt